Geschichte der Lynchburg Lee Batterie

Am 28.05.1861 wurde die Battery als Light Artillerie unter Captain Anderson mit 105 Mann in Lynchburg, Virginia gegründet.
Zu Ehren des Kommandeurs der Virginia Miliz, Robert E. Lee, bekam die Einheit den Namen Lynchburg Lee Battery.
In ihrem ersten Gefecht bei Rich Mountain verlor sie alle 4 Geschütze (6 Pounder) und 26 Mann.
Nach ihrer Neuaufstellung kommt die Lee Battery zu Gen. „Stonewall“ Jacksons Kommando, wo sie auch die meisten Schlachten und Feldzüge
(z.B. Port Republic, Harpers Ferry, 2 Manassas, Sharpesburg, Frederickburg, Winchester, Gettysburg, Fisher Hill, Petersburg uvm.) mit machte.   
Cpt. Anderson wird am 21.12.1861 bei einem Gefecht bei Camp Alleghany tödlich verwundet.
Charles Raine wird Captain. 1862 kommt die Lee Battery mit 3 inch Kanonen und einer 12 pounder Haupitze zu Major Shumakers Artillery Battalion.
Im Februar 63 wird Raine’s Battery noch mit 3 anderen Battery’s zu Lt. Colonel Andrew’s Artillery Battalion zusammen gelegt.
Major Latimer übernimmt am 13.06. nach der Verwundung von Andrew das Battalion.
Latimer wird bei Gettysburg tödlich verwundet. Lee Battery bei Gettysburg 2 drei inch und zwei 20 Punder Kanonen.
Capt. Raine führt das Artillery-Battalion. Am 30.11.1863 fällt Raine kurz nach seiner Beförderung zum Major bei Mine Run. Lieutenant Hardwicke wird Captain.
Lt. Colonel Braxton wird Commander des Battalions.
Die Lee Battery hat 25.09.1864 noch 2 Kanonen.
Am 09.04.1865 kapituliert bei Appomatox die Lee Battery mit der Army of Nothern Virgina unter Gen. Robert E. Lee.
Capt. Hardwicke bringt die Einheitsfahne (27 Einschusslöcher) nach Lynchburg zurück.

Gettysburg 1863